Letzter Tag für Viertklässler

Letzter Tag für Viertklässler der Lambertusschule

Die Viertklässler durften noch einmal durch ein Spalier der Mitschüler laufen.

Walstedde – Die Viertklässler der Lambertusschule hatten am Freitag ihren letzten Tag an der Grundschule.

Die komplette Besetzung der Lambertus-Schule Walstedde war am Freitagmorgen auf den Beinen, um die Viertklässler zu entlassen. Schulleiterin Birgitta von Rosenstiel nutzte die Feier, um dem hauptamtlichen Team, aber auch den ehrenamtlichen Mitarbeitern zu danken. „Der Anspruch, der an die Schule heute gestellt wird, wird immer höher“, sagte sie. Mit einem „so phänomenalen Team“ könne sie diesem jederzeit gerecht werden.

Viertklässler der Lambertusschule verabschiedet

Die Musik- und Sportgruppen gaben eine Kostprobe ihres Könnens. Einige Schüler unterhielten mit Lied, Tanz und instrumentalen Einlagen. Geehrt wurden auch die besten Lambertussportler. Aus jedem Jahrgang erhielten der Junge und das Mädchen mit den meisten Punkten eine Auszeichnung. Zudem wurde der Pokal für die größte Beteiligung am Wälster Lauf überreicht. Die Klasse 3a und 3b teilen sich die Ehre. Greta Buttermann, Leonie Neuhäuser, Pia Mendel und Ann-Christin Vögeling bedankten sich stellvertretend für ihre Klasse mit einem Tanz für die vergangenen vier Schuljahre. Alle Viertklässler verabschiedeten sich mit Klassenlehrer Niklas Dietrich an der Gitarre mit einem rockigen Lied.

Am Ende durften die Viertklässler zum letzten Mal durch ein Spalier ihrer ehemaligen Mitschüler laufen, dabei floss so manche Abschiedsträne.