Schulpflegschaft

Alle Klassenpflegschaftsvorsitzenden einer Schule bilden die Schulpflegschaft. An deren Sitzungen nehmen die stellvertretenden Klassenpflegschaftsvorsitzenden und die Schulleiterin oder deren Vertretung mit beratender Stimme teil. An der Lambertus Schule sind auch die beiden gewählten Elternvertreter der OGS beratende Mitglieder der Schulpflegschaft.

Die Schulpflegschaft wählt ihren Vorsitzenden und einen Stellvertreter, außerdem die drei Elternvertreter für die Schulkonferenz.  Zu den Sitzungen der Schulpflegschaft lädt die Vorsitzende ein.

Die Schulpflegschaft ist das oberste Elterngremium auf Schulebene. Sie soll die Interessen aller Erziehungsberechtigten der Schule vertreten und kann als Diskussionsforum dienen, um unterschiedliche Auffassungen und Interessen abzustimmen.

Informationen der Schulleitung können hier über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden an alle Eltern weitergegeben werden.

Die Schulpflegschaft berät u. a. über:

  • Veranstaltungen der Schule
  • die Verwendung der Haushaltsmittel
  • die Hausordnung
  • die Festlegung der beweglichen Ferientage
  • Anregungen an den Schulträger
  • die Zusammenarbeit mit Kirchen, Verbänden oder anderen Organisationen

Entscheidungen, die in der Schulkonferenz zu treffen sind, werden möglichst immer in der Schulpflegschaft beraten. Die Schulpflegschaft kann Anträge an die Schulkonferenz stellen.

Über die Beratung in der Schulpflegschaft wird ein Protokoll erstellt, dass allen Mitgliedern zugesandt wird.